« | Blättern | »

Maurice White gestorben

Maurice White,bekannt geworden als Gründer der Band „Earth, Wind & Fire“, ist am 4. Februar gestorben. Er verstarb im Schlaf an Symptomen der Parkinson-Krankheit, an der er seit Ende der 80er Jahre litt.
White wurde 1941 in Memphis, Tennessee geboren und hatte in seinen Jugendjahren eine Band mit Booker T Jones. Später studierte er Musik in Chicago und smauricewhitechloss sich 1966 dem Ramsey Lewis Trio an, mit dem er im gleichen Jahr für „Hold it right there“ einen Grammy gewann. 1969 gründete Maurice White die R’n’B Soul Funk-Band „Earth,Wind& Fire, die zu den erfolgreichsten Bands des 20. Jahrhunderts zählt. White integrierte das afrikanische Instrument „Kalimba“ in den Sound der Band und war als Songwriter, Arrangeur und Produzent sowie Schlagzeuger tätig. EW&F wurden in mehrere Halls of Fame (u.a. Rock and Roll, Vocal Group) und gewannen sechs Grammys. Durch seine Parkinson-Krankheit gezwungen zog sich Maurice White 1994 aus dem Tourgeschäft zurück, blieb aber weiterhin Leiter der Band und wirkte im Hintergrund durch Produktion, Songwriting und Arrangement. White arbeitete auch als Schlagzeuger und Produzent mit anderen Künstlern wie Barbra Streisand, Jennifer Holliday und Deniece Williams zusammen.
White hinterlässt seine Ehefrau und zwei Söhne sowie seine Brüder Verdine und Fred.

Kommentare sind nicht erlaubt.