« | Blättern | »

Glenn Frey ist tot

Glenn Frey, Sänger, Gitarrist, Songwriter und Gründungsmitglied der Eagles, starb vergangenen Montag. Er erlag einer Lungen- und Darmentzündung als Folgen einer schon jahrelang bestehenden chronischen Gelenkentzündung. Mit den Eagles hatte Frey in den 70er Jahren weltweite Erfolge wie „Hotel California“, „Take it easy“ oder „Lyin’ Eyes“.

Während er bei den Eagles hauptsächlich „erzählerisch“ im Stil eines Sunnyboy-Barden sang, legte er sich in seiner Solokarriere ein etwas markanteres Image zu. Ohne Bart und mit kurzen Haaren wirkte er deutlich maskuliner und fügte sich gut in den kantig-glatten Style der 80er ein. 1984 erreichte „The Heat is on“ internationale Chartplatzierungen und wurde im Vorspann von „Beverly Hills Cop“ verwendet. Ebenso hinterließ Frey mit „Smuggler’s Blues“ und „You belong to the City“ musikalische Spuren im TV der 80er in der Serie „Miami Vice“. Auch schauspielerisch trat Glenn Frey in einigen US-Spielfilmen („Jerry Maguire“) und Serien („Miami Vice“,“Nash Bridges“), in „Wiseguy“ (im deutschen Fersehen „Kampf gegen die Mafia“) spielte er sogar in einigen Episoden eine Hauptrolle. Frey wurde für seine musikalischen Leistungen im Jahr 2000 in die Songwriters Hall of Fame aufgenommen und bekam insgesamt sechs Grammys, als Mitglied der Eagles unter anderem mehrmals für die mehrstimmigen Gesangsarrangements.

Glenn Frey hinterlässt seine Frau Cindy Millican und drei gemeinsame Kinder. Außerdem die Bandkollegen der wiedervereinigten Eagles, besonders das nun einzig verbliebene Gründungsmitglied Don Henley. Trotz diverser Streitereien arbeiteten die beiden musikalisch kongenial zusammen. Henley verabschiedete sich mit rührenden Worten: „Er war wie ein Bruder für mich, wir waren Familie, und wie bei den meisten Familien gab es einige Störungen (…) Aber der Bund, den wir vor 45 Jahren schmiedeten, war nie gebrochen, nicht einmal während der 14 Jahre, die die Eagles getrennt waren.“ Musik schmiedet eben untrennbar zusammen… Glenn Frey wird unvergessen bleiben. Frey_kurz Frey-lang

Kommentare sind nicht erlaubt.