« | Blättern | »

Motörhead-Legende Lemmy Kilmister gestorben

31645

Lemmy Kilmister

 Die Rock-Welt trauert um eine ihrer größten Legenden.

Ian Fraser “Lemmy” Kilmister ist am 2. Weihnachtstag verstorben. Zwei Tage nach der Diagnose, dass er an einem sehr aggressiven Tumor leiden würde. Seinen 70. Geburtstag erlebte er noch am 24. Dezember 2015.

Lemmy begann seine Karriere als Roadie bei Jimi Hendrix. Er spielte auch Gitarre bei der Band “Sam Gopal”. Eine weitere wichtige Station war die Space-Rock-Band “Hawkind”. Seine stabile musikalische Heimat fand er aber in “Motörhead” mit denen er unzählige Alben und viele

Hits veröffentlichte, darunter der Klassiker “The Ace Of Spades”. Seine kraftvollen, energiegeladenen Konzerte eröffnete Lemmy immer mit den Worten: “We are Motörhead and we play Rock ‘n’ Roll!”. Er hatte eine ganz eigene Art seinen Rickenbaker-Bass zu spielen. So zupfte er ihn nicht, sondern strich seine Power-Riffs wie ein Gitarren-Spieler. Konsequenterweise benutzte er auch voll aufgedrehte Marshall-Gitarren-Verstärker. Sein Gesangs-Mikrofon war auch extra hoch aufgehängt. Dadurch musste er seinen Kopf nach hinten drehen, was seine Stimme richtig dreckig klingen ließ. Zum 40-jährigen Band-Jubiläum veröffentlichten Motörhead 2015 das geniale (22. !!) Studio-Album “Black Magic”. Lemmy war ein großer Fan des guten alten Vinyls. In den Vinyl-feindlichen 90er Jahren bestand Lemmy immer auch auf Analog-Veröffentlichungen. Ihm zuliebe wurden die LPs “We Are Motörhead” und “Snake Bite Love” in kleinen Auflagen in schwarzem Gold veröffentlicht. Heute sind die Original-Alben sehr gesuchte, super-teure Raritäten.

Mit Lemmy verlässt ein in jeder Hinsicht geradliniger, aufrichtiger und ehrlicher Rock-Musiker die Welt-Bühne.

Kommentare sind nicht erlaubt.