Archiv für Juni, 2011

Franz Liszt: Ein Europäer in Weimar

Dienstag, Juni 28th, 2011

Anlässlich des 200. Geburtstages von Franz Liszt organisierte die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar in ganz Thüringen zahlreiche Veranstaltungen rund um das Leben und Werk des ungarischen Komponisten. Insbesondere in Weimar, die Stadt, in der Franz Liszt von 1848 bis 1961 ordentlicher Hofkapellmeister war, ist das Interesse an Liszt groß. Mit einem musikalischen Festakt wurde am 24.Juni die Landesausstellung “Franz Liszt – Ein Europäer in Weimar” eröffnet.

Die Weimarer Jahre gelten als die künstlerisch produktivste Schaffenszeit von Franz Liszt. In den zwölf Jahren komponierte er vor allem Klavier- und Orchesterwerke. Neben seinerTätigkeit als Komponist arbeitete er auch als Pianist, Dirigent, Pädagoge und Schriftsteller. Während im Schiller-Museum die biographischen Stationen beleuchtet werden, zeigt das Schlossmuseum “Liszt und das Klavier”. Erstmals können auch die Weimarer Instrumente von Liszt näher begutachtet werden. Zusätzlich zu diesen beiden Hauptveranstaltungen gibt es eine Dauerausstellung im Liszt-Museum in der ehemaligen Hofgärtnerei sowie eine Präsentation von Autographen im Goethe- und Schiller-Archiv.

Die Landesausstellung ist vom 24. Juni bis 30. Oktober von 10-18 Uhr geöffnet (Montag ist Ruhetag!).